· 

Die 3. Rauhnacht

 

Die dritte Rauhnacht steht für den Monat März.

 

Achte während der Rauhnächte ganz besonders auf deine Träume, denn man sagt, sie enthalten verschlüsselte Botschaften. Lege dir vielleicht einen Zettel oder ein hübsches Notizbuch bereit um sie nach dem Aufwachen zu notieren. 

 

Solltest du dich nicht an deine Träume erinnern können, schreib einfach 3 Dinge auf, für die du heute besonders dankbar bist. Vielleicht sind das schöne Erlebnisse vom Vortag oder aber auch Dinge auf die du dich heute besonders freust. 

 

Die Rauhnächte sind dazu da, einen Gang zurückzuschalten.

 

  • Bleibe in der Früh, mit einer Tasse Tee, etwas länger liegen als sonst. 
  • Stelle dich beim Lüften der Wohnung kurz bewusst vor das offene Fenster und atme die kühle frische Luft ganz bewusst in deine Lungen und alle Zellen deines Körpers ein.
  • Dusche heute bewusster als sonst. Mit all deinen Sinnen. Wenn deine Gedanken abschweifen, dann kehre immer wieder zurück zu dem Satz: "ich dusche!"

 

 

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Gertraud (Sonntag, 27 Dezember 2020 12:10)

    Ich hab ein selbstgebundenes Notizbuch von meiner Tochter zu Weihnachten bekommen... es ist also alles bereit. Danke für dich tolle Anleitung, die Zeit bewußt wahrzunehmen.